Rosenmännchen zum Räuchern

mit Rosenblätter, Weihrauch, Rosmarin, Schafgarbe & Lavendel 

Rezept: 5 EL Rosenblätter

               4 EL Rosen Weihrauch 
               6 EL Rosmarin 
               6 EL Lavendel 
               3 EL Dinkelmehl  

               200ml Wasser 
               3 TL Gummi Arabicum Pulver
               1 große Kohletablette



Herstellung:

Gummi Arabicum in 200ml Wasser auflösen lassen.
Alle Kräuter mit dem Weihrauch mischen und am besten in einer Kaffeemühle mahlen. Danach die Kohle fein mahlen und alles gut mit dem Dinkelmehl vermischen.
Flüssigkeit hinzugeben und zu einem glatten Teil vermengen. Daraus kleine Hütchen formen und die Rosenknospen darauf setzen.
Ich habe die Männchen danach im Dörrautomaten getrocknet.
Anwendung: Ein Gefäß mit Sand füllen, eine Kohletablette anzünden und warten bis sie weiß glüht. Danach das Rosenmännchen auf die Kohle setzen. 
Der Rosenweihrauch und die Kräuter verströmen einen himmlischen Duft! 

Schutzsalbe 

mit Ringelblume, Schafgarbe und Burgunder Harz 

Schutzsalben dienen zur Behandlung von schlecht heilenden und eitrigen Wunden aber auch zur Schmerzreduktion wie z.B. bei Wespenstichen und Gelsenstichen. Auch zur regelmäßigen Behandlung  von Hämorrhoiden ist diese Salbe sehr gut geeignet. 
Akne geplagt Haut kann auch davon profitieren wenn man die Salbe auf die entzündeten Stellen aufträgt. 



 Rezept 


250 ml Mandelöl
1 kleine Handvoll
getrocknete Ringelblumen
1 kleine Handvoll
getrocknete Schafgarbe
25g
Bienenwachs
10g
Burgunderharz  oder gesammelte Harze
20 Tr.
ätherisches Öl Litsea 


Die Ringelblumen und Schafgarben in einen kleinen Topf geben und mit Mandelöl übergießen. Kurz erwärmen aber nicht zu heiß werden lassen damit wir die Pflanzen nicht frittieren. 
Über Nacht abgedeckt stehen lassen und am nächsten Tag nochmals erwärmen und das Öl durch einen Teefilter abfiltern. 
Danach in ein Feuerglas umfüllen, Bienenwachs und Harz hinzugeben und so lange erwärmen bis alles geschmolzen ist. 
Das Öl etwas abkühlen lassen und 20 Tr. Litsea zu mischen und in sterile Tiegel füllen. Die Creme ist mindestens 1 Jahr haltbar ohne Konservierungsmittel. Kühl und trocken lagern. 

Wissenswertes zu den Inhaltsstoffen: 

Ringelblume und Schafgarbe sind beruhigend, schmerzstillend, hautschützend und regenerierend. Das Burgunderharz ist eine Zusammenstellung aus gesammelten Harzen der Fichte, Tanne und noch einigen anderen Nadelgehölzen. Harze können Sie gerne auch im Wald sammeln und für Ihre Salben verwenden. Harzsalben wurden früher auch Pechsalben genannt und in Schweineschmalz ausgelassen habe ich diese Art der Salbenherstellung schon von meiner Großmutter überliefert bekommen. Heute haben wir gelernt mit Mandelöl, Bienenwachs und Lanolin schöne reichhaltige Cremen zu mischen die unserer Haut gut tun und auch die Kleidung die wir tragen nicht so sehr strapazieren wie Schweineschmalz, das einerseits nicht vegan und schwer auf Kleidungstücken zu entfernen ist. 
Jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass Schweineschmalz unsere Haut gut aufnehmen kann und bei Beinwellsalben, also wo es darum geht in die untersten Schichten bis zum Knochen vorzudringen, Schweineschmalz ein guter Wirkstoffleiter sein kann. Das ätherische Öl Litsea mische ich gerne noch dazu, da es die entzündungshemmende Wirkung der Salbe noch verstärkt und herrlich duftet.  







Cooling Spray 

Just cool down! 

Wer kennt das nicht! So sehr wir den Sommer auch lieben aber manchmal kann die Hitze auch wirklich unerträglich sein.
Wer Menthol-Kristalle kennt dann sicher aus dem Bereich Sauna.
Sie werden aus 100% reinem Minzöl hergestellt und dienen der Linderung von Entzündungen der Atemwege. Menthol entspannt uns und kann auch bei Müdigkeit und Konzentrationsschwäche sowie Kopfschmerzen eingesetzt werden. In Cooling - Sprays sind diese Mentholkristalle eine tolle Erfrischung - egal ob Fußspray, zum Sporteln um lästigen Schweißgeruch schnell los zu werden,
oder um rasch wieder durchatmen zu können,
eines gibt es zu 100% dazu:  ABKÜHLUNG!!!
WICHTIG: Für Kinder unter 12 Jahren sind Menthol-Kristalle nicht geeignet.

Anwendung: 

An heißen Tagen auf die Arme und Beine aufsprühen. Bitte nicht in die Augen bringen! Nach der Anwendung unbedingt Händewaschen um den Kontakt mit Schleimhäuten zu vermeiden.
Sparsam verwendet - eine herrlich kühlende Sache!



Rezept: 


55g Pefferminz-Hydrolat oder abgekochtes Wasser
20g Aloe Vera Gel
20ml Weingeist
2g Menthol-Kristalle
3 Tr. ätherisches Öl Litsea
3 Tr. ätherisches Öl Melisse
kleine Sprühfläschchen
Die Menthol-Kristalle im Weingeist auflösen lassen und dann Hydroalt oder Wasser, sowie das Aloe Vera Gel hinzugeben. Ätherische Öle einrühren. Fertig!
Durch den Weingeist hält sich der Spray den ganzen Sommer hindurch!
Tipp: kleine Sprühfläschchen verwenden und in jeder Tasche einen Cooling-Spray immer mit dabei haben.
Ab jetzt kann´s heiß werden - Just cool down! 



Whipped Butter

mit Kaffebutter gegen Cellulite!


Whipped Butter ist eine Ölcreme die mit dem Handmixer zu einer fluffigen Creme aufgeschlagen wird. Durch die Inhaltsstoffe schmilzt diese sofort bei Hautkontakt.
Kaffeebutter ist ein Traum! Sie wird aus dem Öl der Kaffeebohnen gewonnen und mit zusätzlichen Ölen zu einer butterartigen Konsistenz verarbeitet. Sie enthält Linolsäure und Palmitinsäure und ist sehr stabil. Nicht nur das sie ganz toll nach Kaffee riecht, sie hat eine Vielzahl an hoch wirksamen Eigenschaften. Eine davon ist die straffende Wirkung auf der Haut, die wir uns in diesem Rezept zu nutze machen werden. Auch bei Dehnungsstreifen und bei glanzlosem Haar wird Kaffeebutter in der Naturkosmetik bevorzugt eingesetzt. 
Zusätzlich verwende ich in diesem Rezept ein Süssholzwurzelmazerat, das die Eigenschaft aufweist Fettgewebe besser abzubauen. Wenn es Ihnen zu aufwendig ist können Sie dieses auch durch Algenöl oder Mandelöl ersetzen. Ätherische Öle wie Zypresse, Orange und Wacholder unterstützen den Abtransport von Giftstoffen.

Anwendung: 

Am besten nach dem Duschen oder Baden in die noch etwas feuchte Haut einarbeiten. Zieht ganz schnell ein und hinterlässt einen herrlichen Duft auf der Haut. 

Ein Tipp: Wer keine Lust hat Cremen zu rühren kann diese Butter auch so verwenden und hat einen tolle Body- und Gesichtsbutter zur Verfügung. 



Rezept: 


35g Mandelöl
5g Squalan
2 EL getrocknete Süssholzwurzel
30g Cupuacubutter
30g Kaffeebutter
1g Vitamin E
1g D-Panthnol
10 Tr. Ätherische Öl Zypresse
5 Tr. Ätherisches Öl Wacholder
5 Tr. Ätherisches Öl Orange
Glastiegel zum Abfüllen


Mandelöl und Squalan in ein Feuerglas füllen und die getrocknete Süssholzwurzeln dazu geben. Kurz erwärmen - nicht zu heiß - und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag das Öl abfiltern und weiterverarbeiten. 
In das noch warme Öl die Cupuacubutter und die Kaffeebutter aufschmelzen lassen. Nicht mehr hoch erhitzen sonst verlieren die Buttern ihre Wirkstoffe. Danach Vitamin E, D-Panthnol und die ätherischen Öle unterrühren und alles für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. 
Die Creme mit dem elektrischen Handmixer aufschlagen und so lange schlagen bis eine hell-weiße und schneeähnliche Konsistenz entstanden ist. Die Creme in einen Tiegel abfüllen und kühl lagern. 
Ohne Konservierungsmittel ist sie mindestens 6 Monate lang haltbar. 

Sonnenöl-Gel LSF 25-30

Rezept: 

50g Olivenöl (natürlicher LSF ca. 7)
50g Jojobaöl (verlängert Bräune und bindet Feuchtigkeit)
20g Wiesenschaumkrautöl (hinterlässt sehr glatte Haut)
10g Babassuöl (gute Alternative zu Kokosöl -nicht komedogen)
10g Buritiöl (hoher Gehalt an Beta-Carotin, Vitamin E +A)
20g Squalan (verbessert das Einziehverhalten)
20g Aloe Vera Öl (feuchtigkeitsspendend, kühlend)
6g Ceralan (Öl-Emulgator)
10g Sofi Super (Sonnen-Filter)
18g Zinkoxid (mineralischer Sonnen-Filter)
7g Glycerin
4g D-Panthenol
3g Vitamin E
Eventuell: 2 Messerspitzen Gold MICA

Im einem Feuerglas Zinkoxid in Jojobaöl lösen und mit Ceralan erwärmen. Danach alle Öle und Wirkstoffe einrühren. Fertig! Wenn Sie einen Schimmereffekt bevorzugen fügen Sie etwas Gold Mica hinzu. Das Gel zieht enorm schnell ein und hinterlässt einen leichten angenehmen Duft auf der Haut. In der Sonnenkosmetik verzichten wir auf Duftstoffe und ätherische Öle da diese Pigmentflecken und Hautirritationen erzeugen können. Zinkoxid haftet sehr gut auf der Haut. Nachcremen nach dem Schwimmen empfehlenswert! Das Ölgel ist 6 Monate ohne Konservierung haltbar. 

Gesichtsmaske - Anti-Aging

Saurer Rahm ist eines der besten Anti-Aging Basics um Gesichtsmasken anzurühren. 

Gerade die darin enthaltene Milchsäure, hilft Falten zu glätten, unsere Haut zu straffen und ihr viel Feuchtigkeit zuzuführen. Blaue Tonerde reinigt, aktiviert die Hautzellen und ist auch nicht nur für trockene Haut sondern auch für fette Haut sehr gut geeignet. Die zellenerneuernde Wirkung steht jedoch hier im Vordergrund! Hinzu kommt Honig, der schützend und Entzündungen vorbeugt. Durch die ätherischen Öle kann man den jeweiligen Effekt noch erhöhen. Rose bei sehr pflegebedürftiger Haut, Karottensamenöl klärend und beruhigend, Melisse zusammenziehend und klärend, Weihrauch zellenerneuernd und ausgleichend, Jasmin regenerierend und sinnlich, Ylang-Ylang ausgleichend und sinnlich. Auch Gesichtsmasken mit Obstsäften sind sehr gute Varianten um Vitamine in die Haut zu transportieren. 

Rezept:

2 EL sauren Rahm
1 TL Honig
1 TL blaue Tonerde
3 Tr. ätherisches Öl
z.B. Rose, Melisse, Karottensamenöl, Weihrauch, Jasmin, Ylang-Yang

Variante: 1 TL frischen Obstsaft verwenden z.b. Granatapfel, Johannisbeere, Apfelsaft 

 
Alle Zutaten mischen. 
Gesicht kalt abwaschen und die Maske in Schichten auf das Gesicht und Dekolletee auftragen. Versuchen Sie die ganze Maske auf Ihre Haut aufzutragen. Zieht ganz tief ein und verschwindet fast auf Ihrer Haut. 30 Minuten einwirken lassen. Mit einem Mikrofasertuch und lauwarmen Wasser abnehmen. 

 

Granatapfel-Gesichtscreme & Tonic

Granatapfel Creme 

für reife, trockene und empfindliche Haut 

Je frischer desto besser! 

Der Saft enthält Vitamin-C stärkt unsere Haut und lässt sie nach dem vielen Heizungsstress wieder aufatmen. Frühlingskuren sind angesagt und das auch für unsere Haut. Granatapfelsamenöl enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren und hat extrem hohe antioxitative Eigenschaften auf, die unsere Haut sehr gut regenerieren und wieder aufbauen. Gerade für reife Haut ist die Creme eine Wohltat. Am Abend auf die gereinigt Haut auftragen.

Rezept:
2 EL Granatapfelsaft fisch
50g Mandelöl
1g Lanolin
5g Bienenwachs
5g Sheabutter oder Cupuacubutter
3 Tr. Grantapfelsamenöl
3 Tr. ätherisches Öl Rose oder Palmarosa
0,6 g Biokons 

Mandelöl mit Bienenwachs und Lanolin in einem Feuerglas (Wasserbad) erwärmen. Dann die Sheabutter in der Restwärme schmelzen. Granatapfelsaft hinzu geben und die Masse mit einem Stabmixer hochtourig verrühren. Dann Granatapfelsamenöl und ätherische Öl hinzufügen. Nochmals kräftig rühren. Sie können die Creme mit Biokons konservieren dann ist sie sicher 3 Monate haltbar. Wenn sie bei der frischen Variante desto besser bleiben wollen, dann frieren Sie sich die Hälfte der Creme ein. Im Kühlschrank ist sie eine Woche haltbar und das auch ohne Konservierungsmittel. 



Gesichtstonic


Tonic´s  werden leider oft nicht verwendet, obwohl sie ganz toll für unsere Haut sind. Nach der Reinigung mit einem Wattebausch aufgetragen helfen Tonics unser Gesicht zu klären. Erfrischt es und unsere Poren werden nochmals von überschüssigem Talg gereinigt und zusammen gezogen. Danach wird die Creme aufgetragen und zwar noch auf die feuchte Haut damit die Wirkstoffe auch wirklich gut eindringen können. Gerade Fettcremen brauchen feuchte Haut um besser eindringen zu können.


Rezept:
50g  Granatapfelsaft
100g abgekochtes Wasser (nicht mehr heiß)
1 Tl Granatapfelsamenöl
1 TL Essig
1,6g Biokons


Flüssigkeiten in ein Glas füllen, Öl und Essig hinzufügen und mit Biokons konservieren.
In eine schöne Flasche füllen und in den kommenden Wochen zügig aufbrauchen.
Tipp: Granatapfelessig ansetzen!
Gratapfelsamen gut zerquetschen und in eine Flasche füllen. 4-6 Wochen in Apfelessig ausziehen lassen. Abfiltern und weiter verwenden. Auch für Salate gut geeignet. 

Mascara von Gaya blau/schwarz 

Vegane Luxus Mascare für empfindliche Augen!

Abschmink Creme 

Rezept: schäumend
150g Rosenwasser
54g Avocadolöl
12g Xyliance Emulgator
8g Babassuöl
8g Bolus Alba
10 Tr. ähterisches Öl Melisse
20g Tensidmischung Cocosglycosid
2g Biokons Konservierung

Rosenwasser in einem Feuerglas erhitzen, Öle, Butter und Emulgator in einem seperaten Feuerglas erhitzen (70 Grad)
Wasserphase mit einem Handschneebesen in die Ölphase einrühren und 4 Minuten kräftig rühren.
Danach händisch weiter rühren und die Creme dabei abkühlen lassen. Bolus Alba, ätherische Öle, und das Tensid (Waschsubstanz) einrühren. Ph - Wert auf 5,4 einstellen
(Zitronsäure oder Natron) und mit Biokons konservieren.
In ein Fläschen oder Pumpspender füllen und vor der Anwendung immer kräftig schütteln.

Anwendung: etwas Creme mit Wasser aufschäumen und das Gesicht damit waschen. Besonders geeigent für trockene und empfindliche Haut.


Kaffeepeeling Bar Cellulite  

1 Stück


20g Kakaobutter

7g Tonerde gelb Farbe je nach Hauttyp 
grün, lila, rot, blau, gelb, weiß 

10g Pflanzenpulver z.B Rosenblätter, Lavendel 

50g Kaffeesud 

4g Fluidlecithin Super 

5 Tr. Kosmetischer Duft Vanille 

oder ätherischeres Öl 

5 Tr. ätherisches Öl Palmarosa
1 Seifenform Silikon Bienenwabe 


Weitere Zutaten finden Sie auf Empfehlung/Shop


Herstellung: 

Kakaobutter in einem Feuerglas erwärmen. 

Alle anderen Zutaten in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen. Getrocknete Pflanzenblüten/blätter mit einer Kaffeemühle fein mahlen. Die flüssige Kakaobutter einrühren, alles gut miteinander vermischen und in eine Seifenform drücken.

1 Stunde im Kühlschrank aushärten lassen. 


Anwendung: Das Peelingstück kurz unter warmes Wasser halten damit sich die Pulver beginnen zu lösen. Sanft ohne großen großen Druck in die Haut einarbeiten. 

Kurz einwirken lassen, besonders Oberschenkel und Oberarme etwas intensiver massieren. Mit warmen Wasser abspülen. 


Tonerden: 

enthalten viele Mineralien und Kieselsäure
 je nach Farbe mehr Eisen (rot) Magnesium (lila), für Masken geeignet und als Schleifkörper in Peeling 

grün: Allrounder, sehr gut für das Bindegewebe
 lila: trockene und feuchtigkeitsarme Haut
 rot: für unreine und fettige Haut - Cellulite - kann färben
 blau: für empfindliche Haut, reinigt sehr gut Problemhaut Akne gelb: für normale und Mischhaut, empfindliche Haut
 weiß: empfindliche und reife Haut 

Anti-Aging Creme für die Nacht! 

Rezept: 

10g Cupuacubutter
10g Sheabutter
10g Babassuöl
1g Bienenwachs
3 Tr. Sandornfruchtfleischöl
5 Tr. Vitamin E
4 Tr. ätherisches Öl Weihrauch
3 Tr. ätherisches Öl Bergamotte


Im Wasserbad Bienenwachs kurz anschmelzen lassen, dann die Buttern dazu und alles schmelzen. Vom Herd nehmen, die Wirkstoffe, Vitamine und ätherische Öle einrühren. In einen Glastiegel oder Papptiegl füllen und erkalten lassen. 

Anwendung: Am Abend, nach der Reinigung auf die feuchte Haut auftragen. Regeneriert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut, schützt vor freien Radikalen, zellregenerierend. Ideal für reife Haut. Intensive Nachtpflege oder auch als Cold-Cream zu verwenden. 

schuettengruber.com


Diese Website enthält Produktplatzierungen als Partner von affiliaten Partnerprogrammen.
Die Autorin haftet für keine Schäden, die durch die Anwendung oder Herstellung der genannten Rezepte und Produkte entstehen könnten. 
Es werden keine Heilversprechen getätigt und der Besuch beim Arzt bei Hautproblemen nicht durch Rezepte oder Produkte ersetzt. 
Jede Vervielfältigung der Rezepte werden nur im Einverständnis mir der Autorin schriftlich festgelegt, sonst sind sie urheberrechtlich untersagt und dienen ausschließlich dem privaten Gebrauch.